Flims Electric: kostengünstig und nachhaltig

Die Strompreise in Flims und Trin sinken per anfangs 2017 gesamthaft um drei Prozent. Der Anschluss an das bestehende, 180 Kilometer umfassende Glasfasernetz ist ab sofort gratis.

Flims Electric ist nicht nur das Elektrizitätswerk von Flims und Trin, sondern bietet Dienstleistungen gleich in dreifacher Hinsicht: saubere Energie aus 100 Prozent einheimischer Wasserkraft, ein leistungsstarkes Glasfasernetz sowie diverse Service Public-Dienstleistungen in der ganzen Destination Flims Laax. Die Flims Trin Energie als Tochter der Flims Electric ist zuständig für den Bau und Unterhalt des Strom- und Kommunikationsnetzes, Flims Electric kümmert sich um die Strom- und Wärmeproduktion, den Stromverkauf im liberalisierten Energiemarkt sowie den Betrieb und Verkauf der Breitband-Kommunikationsprodukte vom Partner Quickline. Nebst der Sinfonia d’aua gehören derzeit 16 free-Wireless-Stationen, Elektro-Tankstellen sowie diverse Sponsoring-Engagements bei einheimischen Institutionen zu den Service Public-Aktivitäten der Flims Electric.

Gratis Glasfasernetz-Anschluss
Seit fast 20 Jahren ist in Flims und Trin ein leistungsstarkes Glasfasernetz verfügbar. Das aktuell über 180 Kilometer lange  Hybridnetz besteht aus Lichtwellenleitern (LWL) sowie Koax-Kabeln. Heute sind in Trin 80% und in Flims 90% der Liegenschaften an dieses Glasfasernetz angeschlossen. An jedem beliebigen Ort kann damit innert Minuten ein ultraschneller Internetzugang freigeschaltet werden. Diese Internetangebote sind bereits heute bis zu vier-mal schneller, als dies die Konkurrenz bei ihrem angekündigten Netzausbau plant. Um es den noch nicht erschlossenen Liegenschaften etwas einfacher zu machen, vom lokalen Glasfasernetz zu profitieren, verzichtet Flims Electric ab sofort auf jegliche Anschlussgebühren.

Keine Parallelnetze
Martin Maron, Direktor Flims Electric: „Breitband-Kommunikation ist bei uns seit 1998 ein konsequent angegangenes Thema und nicht erst seit vorgestern. Um keine unnötigen Baustellen zu verursachen und bestehende Werte zu vernichten, kombiniert Flims Trin Energie den Weiterausbau des LWL-Netzes synergetisch mit anderen Bauprojekten wie Strassen, Kabeltrassen oder aktuellen Kundenanforderungen. Unser Ziel ist die Wertschöpfung, das Know How und die Selbstbestimmung in unserer Region zu behalten. Auf Parallelnetze sind wir in Flims und Trin glücklicherweise nicht angewiesen, diese sind im Bereich der Kommunikations- infrastruktur wie bei der Stromversorgung wirtschaftlich sinnwidrig“.

Strompreise sinken um 3 Prozent
Dank günstiger Strombeschaffungspreise kann die Flims Trin Energie die Strompreise für Kunden in der Grundversorgung reduzieren. Trotz gesetzlich gestiegener Abgaben an den Bund sinken die Strompreise gesamthaft in Flims und Trin um 3%. Alle Kunden in Flims und Trin erhalten weiterhin ausschliesslich CO2-frei produzierte Energie aus einheimischer Wasserkraft Surselva.

Strom aus eigener Wasserkraft
Mit den eigenen Wasserkraftwerken produzieren die Flims Electric und das KW Mulin jährlich 48 GWh erneuerbare Energie. Diese Menge reicht aus, um rund 12`000 Haushalte mit CO2 freier Elektrizität zu versorgen. Acht dieser Wasserkraftwerke sind Teil der Sinfonia d`aua. Sinfonia d`aua ist ein technisches Kulturprojekt, welches den nachhaltigen Umgang mit den vielfältig vorhandenen Ressourcen in unserem Tourismusgebiet wiederspiegelt.